Kunstkontor Dr. Doris Möllers

Kuhfuss, Paul (1883 - Berlin - 1960)

Ohne Titel (Braunkohleabbau).

Kreidezeichnung auf Zeichenblockpapier, mit Bleistift signiert und datiert, 1908. 32 : 44 cm auf 37,8 : 47,8 cm. Provenienz: Privatsammlung Westfalen. Kleinere Altersspuren, insgesamt schön erhalten.
Nicht bei Hellwich/Röske. Es könnte sich um ein Braunkohlewerk in der Lausitz handeln. Dort malte auch Franz Skarbina ein entsprechendes Motiv „Braunkohlewerk Clettwitz“, Bröhan-Museum Berlin. In Zeichnungen wie diesen klingen mit der weichen Tonigkeit des Kreidestrichs die Einflüsse Philipp Francks und Max Liebermanns nach, die das Frühwerk von Kuhfuss prägten. Nach 1914 gelangte er zu einem expressiv-kubistischen Stil, der die Darstellung kristallin aufsplittert.

Ohne Titel (Kleiner Fischereihafen in Holland).

Tuschpinselzeichnung auf Zeichenblockpapier, mit Pinsel signiert, um 1910. 35 : 31 cm auf 38 : 47,7 cm. Provenienz: Privatsammlung Westfalen. Nicht bei Hellwich/Röske. Am breiten Rand kleinere Altersspuren. Die großformatige Zeichnung erinnert in den bewegten Linien und dynamischen Strichen an frühe Zeichnungen der Brücke-Künstler, die wiederum unter dem Einfluß van Goghs standen.


© 2021 Kunstkontor - Alle Rechte vorbehalten.