Kunstkontor Dr. Doris Möllers

Chagall, Marc (Witebsk 1887 - 1985 St. Paul de Vence)

Fin d'Absalom.

Handkolorierte Radierung auf Arches-Bütten (mit Wasserzeichnen), mit Bleistift monogrammiert und nummeriert, rückseitig betitelt, 1958. 31,4 : 24,2 cm auf 53,5 : 39 cm. Stellenweise leicht gebräunt, verso Montierungsreste; sehr schöner Abzug im leuchtenden Kolorit. Cramer 30. Blatt 72 der Bible, herausgegeben von Tériade, Paris. Eins von 100 Exemplaren. Trotz der Auflage nicht häufig.


Chagall bereitete sich für diese bedeutende und 105 Blatt umfassende Bibeldarstellung bereits 1931 in Palästina vor.  Im Heiligen Land entstanden Gouachen zu biblischen Themen, die nach der Rückkehr nach Frankreich die Grundlage für die Arbeit an den Radierungen bildeten.  Eine zweite Studienreise führte Chagall nach Holland, wo er sich mit den biblischen Werken des Rembrandt van Rijn auseinander setzte.  
Die Arbeiten an den Illustrationen zur Bibel erstreckten sich über einen Zeitraum von mehreren Jahren und wurden 1939 durch den plötzlichen Tod Vollards und den Ausbruch des Zweiten Weltkrieges unterbrochen. Erst nach seiner Rückkehr aus dem amerikanischen Exil nahm Chagall die Arbeiten an diesem Werk wieder auf. Der Verleger Tériade hatte die Druckplatten aus dem Nachlass Vollards erworben, und im Jahre 1956 konnten die 105 Radierungen zur Bibel im Druck erscheinen.
Für die Vorzugsausgabe aquarellierte der Künstler jedes einzelne Blatt. Dazu gab es 275 Exemplare, die  im Druckvermerk von 1 bis 275 nummeriert und signiert waren, sowie 20  Exemplare "hors commerce", im Druckvermerk von I bis XX nummeriert.
Das Werk wurde für Ambroise Vollard  1931 bis 1939 begonnen und für Tériade  1952 bis 1956 vollendet. 66 Radierungen wurden bis 1939 in der Werkstatt von Maurice Potin unter der Anleitung des Künstlers gedruckt, die weiteren 39 in Zusammenarbeit mit Chagall in der Werkstatt von Raymond Haasen 1952 bis 1956.



Bibel

Altes Testament

Religion

© 2021 Kunstkontor - Alle Rechte vorbehalten.