Kunstkontor Dr. Doris Möllers

Kunstkontor

 

HERZLICH WILLKOMMEN IM KUNSTKONTOR!

 

 

Kunstkontor

Dr. Doris Möllers e. K.

Rosenplatz 8

D - 48143 Münster

NEUERWERBUNGEN

Erté (eigentlich Romain de Tirtoff) * 1892 St. Petersburg + 1990 Paris

Erté (nach der französischen Aussprache seiner Initialen) war Sohn eines russischen Admirals und studierte 1906 bei dem berühmten Ilja Repin. 1912 zog er nach Paris und führte seine Studien an der Académie Julian fort. Er bekam eine Anstellung als Kostümentwerfer bei Paul Poiret. Schon 1914 war er sehr erfolgreich für die Modezeitung Harper’s Bazaar sowie für New Yorker Modehäuser tätig und zog nach Monte Carlo um. Erté entwarf Theater-Kostüme für Maurice Chevalier und Mistinguett. 1925 ging er nach Hollywood, wo er u. a. für Metro-Goldwyn-Mayer Kostüme kreierte. Danach entwarf er bis 1930 Stoffe und Kleider für die Amalgamated Silk Corporation in  New York. Erté schuf Bühnenbilder und Kostüme für zahlreiche Theaterproduktionen in Europa (u. a. von 19191 bis 1930 den Folies Bergère in Paris) und  Amerika und gilt damit als einer der Hauptvertreter des Art Déco.



„Einst flocht er der Mistinguett Straußenfedern ins Haar; jüngst schmückte er Twiggys Kopf mit Perlen und weißem Fuchspelz: Ein halbes Jahrhundert lang schon stilisiert der Wahlfranzose Erté, 75, die Frauenidole der Zeit zu kostbar-kühlen Femmes fatales.
Für modische und mythische Vampir-Typen erfand Erté -- um Kriege wie Krisen unbekümmert -- wallende Roben, ausladende Kronen, schillernde Geschmeide und einen Spielraum jenseits der Wirklichkeit: preziöse, prunkvolle Bühnenbilder.
Stets war das Traumdekor gefragt. Vor allem in den zwanziger Jahren bestellten Zeitschriftenredakteure, Filmproduzenten und Show-Unternehmen so häufig bei Erté, daß seine Mode- und Ausstattungsmanier zu einem Signum der Epoche wurde. Doch auch später hatte er allezeit lohnende Aufträge.“ (Der Spiegel 1968)




© 2018 Kunstkontor - Alle Rechte vorbehalten.