Kunstkontor Dr. Doris Möllers

Röhm, Hans (Nürnberg 1877 - 1956 München)

Ohne Titel (Der Tod versucht eine nackte Frau zu ergreifen).

Kaltnadelradierung mit Aquatinta auf festem Bütten, mit Bleistift signiert und als "R2." bezeichnet, um 1920. 19 : 26,7 cm auf 30 : 45 cm. Provenienz: Sammlung Heinrich Stinnes, Köln (mit dem Sammlungsstempel Lugt 1376 a); Privatsammlung Westfalen. Am breiten Rand sehr leichte Braunfleckchen, sonst sehr schöner, brillanter Zustandsdruck.
Röhm studierte zunächst an der Kunstgewerbeschule in Nürnberg und  von 1898 bis 1902 an der Münchner Akademie bei Wilhelm von Dietz. 1927 berief man ihn dort zum Professor. Er war Mitglied der Nürnberger Sezession sowie im Bund Fränkischer Künstler.

 

Heinrich Stinnes (Mülheim a. d. Ruhr 1867 - 1932 Köln) trug von 1910 bis 1932 eine der bedeutendsten Graphiksammlungen Europas zusammen (rund 200000 Blatt), die nach seinem Tod auf mehreren Auktionen versteigert und damit zerrissen wurde. Stinnes erwarb nur frühe und beste Abzüge, die er recto mit seinem Stempel versah.

© 2021 Kunstkontor - Alle Rechte vorbehalten.