Kunstkontor Dr. Doris Möllers

Schrimpf, Georg (München 1889 - 1938 Berlin)

Moorlandschaft (Blick von den Osterseen über das Kocheler Moos). Aquarell auf Vélin, mit Pinsel signiert und datiert, rückseitig mit Bleistift betitelt, 1929. 23 : 39,6 cm auf 25,5 : 42 cm. Darstellung vom Künstler mit Bleistift umrandet. Das stimmungsvolle neusachliche Aquarell in absolut farbfrischer Erhaltung.
Provenienz: Privatsammlung München.
"Bemerkung des Künstlers. Anläßlich der Einzelausstellung im Graphischen Kabinett Günther Franke, München 1932.
Auf die Frage nach meiner besonderen Verbundenheit mit München und Süddeutschland kann ich so antworten: ich fühle mich hier in einem naturbetonten Sinn, im Sinn der Landschaft und des Lebens verbunden. Deshalb lebe ich hier. Was Art und Wesen meiner Malerei angeht, so kann ich hierzu nur eines sagen: meine Darstellung hat mit programmatischer Malerei, sei es in diesem, sei es in jenem Sinne, nichts zu tun. Was ich mit meinen Bildern will, gilt dem Leben schlechthin; so wie es trotz aller zufälligen Wirkungen und Erscheinungen abläuft. So bemühe ich mich um Klarheit und Einfachheit als den mir wesentlichen Grundzügen, in dem Glauben, eben dadurch auch dem inneren Wert der Dinge nahe zu kommen." (Zitiert nach: Storch, Wolfgang, Georg Schrimpf und Maria Uhden. Leben und Werk. Berlin 1985. S. 162)

© 2021 Kunstkontor - Alle Rechte vorbehalten.