Kunstkontor Dr. Doris Möllers

Sterl, Robert (Großdobritz 1867 - 1932 Naundorf)

Doppelseitige Studie zu dem Gemälde "Abendmahl"

Ohne Titel (Studie recto und verso) für das im Vordergrund links sitzende Paar des Bildes „Abendmahl in der Kreuzkirche“. Bleistift auf Zeichenblockpapier, mit Bleistift monogrammiert, um 1887. 30 : 22,7 cm (Blattformat). Recto am rechten Rand noch der Ansatz einer weiteren Studie zu der sitzenden Frau. Stellenweise fleckig, verso Montierungsreste.

Abendmahl in der Kreuzkirche. Öl auf Leinwand 1887. Popova 44. Verbleib unbekannt
recto
verso

Doppelseitige Studie zu dem Gemälde "Abendmahl"

Ohne Titel (recto: Studie zu „Vesper“ oder „Abendmahl“ in der Kreuzkirche; verso: Altarstudie nebst kleinen Landschaftsskizzen). Lavierte Tuschpinselzeichnung mit Federzeichnung auf festerem Papier, stellenweise weiß gehöht sowie Aquarell über Bleistift, recto monogrammiert, um 1887/88. Ca. 30 : 21,8 cm (Papierformat). Das Blatt etwas unregelmäßig geschnitten, leichte Altersspuren.

„Das unmittelbare Naturerlebnis erwies sich auch als eine wichtige Quelle für die malerische Gestaltung seiner Beobachtungen zum sozialen Umfeld der dargestellten Personen, Sterls Studien zur ,Vesper‘ zum ,Abendmahl‘ in der alten Kreuzkirche und zum Betenden ,In der katholischen Hofkirche‘, die noch im Meisteratelier Pauwels entstanden, fügen der Dresdner Malerei dieser Zeit des Aufbruchs neue Werte einer malerischen Kultur hinzu. [...] Die ,Vesper‘ zeigt eine psychologisch eindringlich charakterisierte Gemeinde und hebt dabei die junge Frau in schwarzer Kleidung vor einem weißen Pfeiler hervor - inhaltlich wie künstlerisch anspruchsvoll, vielleicht noch gründerzeitlich betont. Der weiße Pfeiler, der dem Raum in der Brechung des Lichts seine Helligkeit gibt, ist aus der Mitte herausgerückt und verstärkt die Zufälligkeit des Ausschnitthaften. Mit großer Sachkenntnis sind die Details der sakralen Architektur und der kirchlichen Gemeinde erfasst, wird die Lebensnähe des Sujets hervorgehoben. Noch ausführlicher und bis in die Charakterisierung der Kirchgänger hinein sind die Studien zum ,Abendmahl in der Kreuzkirche‘ gemalt Sterl fühlte sich wohl eins mit der Gemeinde, die dieser Abendmahlsfeier beiwohnte. Voll religiöser Innigkeit gab er die Stimmung der in der Kirche Heil suchenden Menschen wieder [...]“ (Zimmermann, Horst, Robert Sterl. Leben und Werk in Briefen und Selbstzeugnissen. Dresden 2011. S. 24.)



recto
verso
  • index

© 2017 Kunstkontor - Alle Rechte vorbehalten.