Kunstkontor Dr. Doris Möllers

Hahn, Karl (Burkersdorf/Erzgebirge 1892 - 1980 Dresden)

Ohne Titel (Sitzende Frau im Unterrock und Strümpfen).

Bleistiftzeichnung auf gelblichem velin, mit Bleistift signiert und datiert, 1927. 37 : 24 cm auf 41,8 : 29 cm.
Verso mit dem Nachlaßsstempel.
Provenienz: Privatsammlung Schleswig-Holstein.

Verso am oberen Rand Montierungsrest, leichte Altersspurn.

Hahn studierte von 1910 bis 1914 an der Dresdner Kunstakademie bei Richard Müller, Osmar Schindler, Carl Banzer und Hermann Prell. Nach dem Ende des Ersten Weltkrieges, den er als Soldat erleben mußte, beendete er 1919 sein Studium bei Ludwig von Hofmann. In den Zwanziger Jahren nahm er an zahlreichen Ausstellungen in der "Dresdner Kunstgenossenschaft, 1926 an der Internationalen Kunstausstellung in Dresden teil. Erneut mußte er von 1939 bis 1945 als Soldat dienen und war danach wieder freischaffender Künstler. 1953 schloß man ihn aus dem Verband bildender Künstler aus.

© 2017 Kunstkontor - Alle Rechte vorbehalten.